zurueck zur Startseite Kinderyoga-Akademie.de Startseite






Neues aus der Kinderyoga-Akademie


Neue Weiterbildung an der Kinderyoga-Akademie
"Thai-Yoga für Kinder" mit Sandra Walkenhorst


Thai-Yoga mit Kindern - mit Sandra Walkenhorst in Heidelberg an der Kinderyoga-Akademie
Einige haben Thai-Yoga mit Sandra Walkenhorst schon bei der Kinderyoga-Konferenz 2017 erlebt und waren begeistert. Wir möchten gerne Interessierten die Möglichkeit anbieten, in dieser Weiterbildung selbst mehr zum Thai-Yoga zu erfahren. Auch die Teilnehmenden an der ersten Weiterbildung Mitte Mai 2017 in Heidelberg waren im wahren Sinne des Wortes berührt von Sandra und Thai-Yoga. Deshalb und aufgrund des grossen Interesses am Thema werden wir weitere Termine zum "Thai-Yoga mit Kindern" anbieten, nicht nur in Heidelberg. Die Planung dazu läft. An dieser Stelle werden wir Dich informieren, sobald wir konkrete Informationen geben können.
Du möchtest gleich informiert werden über die nächsten Termine und Orte zu "Thai-Yoga mit Kindern"?
Kein Problem - klicke auf diesen eMail-Link und wir schicken Dir alle Infos, sobald sie zur Verfügung stehen.

Zum Thai-Yoga mit Kindern haben wir Sandra Walkenhorst befragt - hier ihre Antworten:

Was ist eigentlich Thai Yoga?

Thai Yoga ist, grob gesagt, eine Art passives Yoga. Es gibt einen "Empfänger" und einen "Geber". Der Empfänger wird, ohne sein eigenes Zutun, vom Geber in verschiedene Positionen gebracht und hat hierbei nichts zu tun, ausser loszulassen und zu entspannen.
Thai Yoga verbindet Elemente des Yoga mit Thai Massage und auch Elementen aus der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) und des Ayurveda.

Worum geht es und was ist das Besondere am Thai-Yoga?
Im Thai Yoga geht es vor allem um Loslassen und Entspannen. Der Empfänger hat hierbei nichts zu tun, ist also völlig passiv.
In der Praxis des Thai Yoga werden Gelenke mobilisiert, Muskulatur wird gedehnt und mittels verschiedener Drucktechniken der Körper "bearbeitet", so dass auch das Faszien-Gewebe erreicht wird.
Und es wird nicht nur der Körper berührt, sondern auch Herz und Seele.

Kommt Thai-Yoga tatsächlich aus Thailand?
Die Thai Massage, so wie wir sie heute kennen, ja.
Allerdings kommt sie ganz ursprünglich wohl aus Indien. Schon Buddhas Leibarzt hat diese Techniken wohl bereits gekannt und genutzt. In Thailand ist die Thai-Massage auch kulturell von Bedeutung. In den Westen kam sie in den 1980er/90er Jahren durch Asokananda (Harald Brust).

Wie bist Du zum Thai-Yoga für Kinder gekommen?
Kinderyoga liegt mir schon seit vielen Jahren sehr am Herzen und ist ein wichtiger Teil von mir geworden. Als ich dann die Ausbildung zur Thai Yoga Lehrerin gemacht habe, stellte ich fest, dass dies auch für die Kinder ein wunderbarer Ausgleich sein kann. Als mein Sohn dann am liebsten jeden Tag ein Thai Yoga-Set haben wollte, begann ich die Techniken auch mehr ins Kinderyoga zu integrieren. Und hieraus entstand Thai-Kinderyoga!

Was haben Kinder von Thai-Yoga?
Viele Kinder wachsen in einer Umwelt auf, in der es vornehmlich um Leistung geht. Das ganz archaische Bedürfnis der Berührung, des Berührt-Werdens findet kaum Raum. Meist fehlt Zeit und Energie, doch dabei ist die Haut unser grösstes Sinnesorgan. Berührung schafft Nähe und Vertrauen, weckt liebevolle Zuneigung. Wenn dies dann (wie im Thai Yoga) absichtslos und von Herzen kommt, ist das ein wunderbares Geschenk!
Kinder lernen im Thai Yoga viel über sich selbst, ihren Körper und ihre Bedürfnisse. Auch Achtsamkeit und Respekt sind hierbei ein zentrales Thema, denn wenn ich jemand etwas Gutes tun möchte, dann sollte ich das in liebevoller Absicht und möglichst ohne Gegenleistung tun! Das sind Werte, die Kindern heute oftmals nicht mehr in dem Masse vermittelt werden. Leistung ist, was zählt und daran wird leider oft der Wert eines Menschen bemessen. Das dies auch anders geht, möchte ich im Kinderyoga und Thai-Kinderyoga vermitteln!

Du leitest eine Weiterbildung zum Thai-Yoga für Kinder an der Kinderyoga-Akademie.
Was dürfen die Teilnehmenden erwarten? Was werden sie lernen?

Die Teilnehmenden werden verschiedene Techniken des Thai Yoga erlernen und diese sofort und ganz praktisch anwenden. Es ist also ein sehr praktische, eine handelnde Weiterbildung, der Theorieteil ist hier eher gering. Es wird berührt, gefühlt und entspannt! So erwartet die Teilnehmenden eine Zeit mit viel Berührung und viel Praxis!
Kann jede/r daran teilnehmen?
Ja, alle, die mit Kindern leben und arbeiten können an dieser Weiterbildung teilnehmen!

Die Weiterbildung "Thai-Yoga für Kinder" wird geleitet von Sandra Walkenhorst. Mehr zu ihrer Person findest Du auf dieser Seite (nach unten scrollen).

Alle Informationen rund um die Weiterbildung "Thai-Yoga mit Kindern" gibt es auf dieser Seite.




Kinderyoga-Konferenz - Logo - Internationale Kinderyoga-Konferenz 2017 Heidelberg
Vortrag "Kreativität zwischen Schöpfung und Zerstörung"
Prof. Dr. Holm-Hadulla eröffnete am Freitag, 10. Februar 2017, mit seinem Vortrag "Kreativität zwischen Schöpfung und Zerstörung" die Kinderyoga-Konferenz 2017. Ausserdem leitete er am Samstag, 11. Februar 2017, den Transfer-Workshop zusammen mit Thomas Bannenberg.

Hier beantwortet Prof. Holm-Hadulla den Fragebogen zur Kinderyoga-Konferenz 2017 in Heidelberg:

1. Kinderyoga und die Arbeit mit Kindern sind ein grossartiges, aber auch ein grosses Feld. Was ist Ihr Ansatz?
Kinderyoga ist eine Möglichkeit, der medialen Überflutung zu entfliehen und einen Freiraum zu finden, in dem sich körperliche Empfindungen und assoziatives Denken entfalten können.
2. Was ist Ihnen in Sachen Kreativität und Erziehung wichtig?
Kreativität entsteht immer im Wechselspiel von diszipliniertem Lernen und freiem Phantasieren. Pädagogische Ideologien fokussieren häufig nur auf das eine oder das andere. Dabei spielen strukturiertes Lernen und freie Imagination zusammen. Dieses Zusammenspiel muss individuell immer wieder neu austariert werden.

3. Yoga und Kreativität passen gut zusammen, weil ...
... Hier ein Freiraum entsteht, in dem körperliche und geistige Regungen erspürt und weiterentwickelt werden können.

4. Ihr Vortrag "Kreativität zwischen Schöpfung und Zerstörung" wird die Kinderyoga-Konferenz eröffnen. Ausserdem geben Sie mit Thomas Bannenberg einen Transfer-Workshop. Was dürfen die Zuhörer bzw. Teilnehmer erwarten?
Eine Synthese von neurobiologischen, psychologischen und kulturellen Kreativitätsvorstellungen. Diese werden an Beispielen illustriert: Madonna und Amy Winehouse, Mick Jagger und Jim Morrison, Albert Einstein und Bill Gates, Pablo Picasso und Gerhard Richter sowie den Inspirator des Stones Song "Sympathy for the Devil": J. W. von Goethe. Daraus ziehe ich Konsequenzen für die kreative Alltagsgestaltung in Kita, Schule und Beruf.
Unterwegs werden Themen wie Kreativität und Drogen, Neuro-Enhancement (Gehirndoping) und Medienmissbrauch kritisch beleuchtet. Es werden aber auch Möglichkeiten zum kompetenten Gebrauch von digitalen Medien und künstlicher Intelligenz aufgezeigt. Schliesslich werden die Chancen von Kinderyoga zur Verbesserung von Körpergefühl und geistiger Regsamkeit dargestellt.

Professor Dr. Rainer Matthias Holm-Hadulla, Universität Heidelberg, Autor von "Kreativität - Konzept und Lebensstil", "Kreativität zwischen Schöpfung und Zerstörung", "Leidenschaft - Goethes Weg zur Kreativität"œ
Das Interview führte Andrea Helten, (kinderyogaberlin.com)

Weitere Vorstellungen der anderen ReferentInnen der Kinderyoga-Konferenz findest Du im gerade gestarteten Blog von kinderyoga.de.

Alles zur Heidelberger Kinderyoga-Konferenz 2017 findest Du auf der Kinderyoga-Konferenz-Seite.



Neuerscheinung:
Warum bin ich nicht du?
Antworten auf philosophische Fragen von Kindern

von Tomi Ungerer, Diogenes, ISBN: 2016, 978-3257069808

Cover Ungerer

Die grossen philosophischen Fragen bleiben immer dieselben, sei es vor zweitausend Jahren oder heute, ob man achtzig oder acht Jahre alt ist. Neugier ist der Ursprung der Philosophie. Kinder aus Frankreich und Deutschland haben Tomi Ungerer Fragen gestellt. Seine Antworten sind verblüffend, frech, witzig - und immer beflügelnd. Ein Philosophiebuch, das Lust aufs Denken macht, für Kinder und Erwachsene.
Mehr zum Buch direkt beim Diogenes Verlag



Meine KYA
(30.11.2016) "Meine KYA" ist ein Bereich, der Dir exklusiv zur Verfügung steht, weil Du bereits an einer Aus- und/oder Weiterbildung der Kinderyoga-Akademie teilgenommen hast. Deshalb ist der Zugang geschützt und es wird ein Benutzername und ein Passwort abgefragt. Diese Daten erhälst Du in der Ausbildung.
Mit dem internen Bereich "Meine KYA" möchten wir Dich bei Deinem Yoga mit Kindern unterstützen. Deshalb findest Du dort alle Kopiervorlagen aus dem "Handbuch zur Ausbildung" als Download. Dazu weitere nützliche Dokumente, wie Vorlagen für korrekte Quittungen, Rechnungen sowie ein Honorarvertrag u.a.
Alle Bücher aus dem "Handbuch zur Ausbildung" werden vorgestellt mit Besprechung, Cover-Foto und allen bibliographischen Angaben. Und - auf "Meine KYA" entsteht ein "Archiv" der Inhalte aller Newsletter ab 2016.



Bericht (07.06.2016) zur letzten Weiterbildung mit Thomas "Die Pädagogik im Kinderyoga auf der Basis des Yoga Sutra nach Patanjali" von Andrea Helten, Kinderyogablog Berlin:
patanjali-weiterbildung-mit-thomas-bannenberg.


Musik und Bücher

(23.01.2016) Zuerst ein Link über die etwas andere Art der "musikalischen Früherziehung" von Andrea Helten, den sie auf ihrem (unbedingt lesenswerten !) "Kinderyogaberlin-Blog" veröffentlicht hat: kinderyogaberlin.com/warum-wir-mit-unseren-kids-spatestens-jetzt-uber-david-bowie-sprechen-sollten.


Yogabücher

"Der Kleine Alltags-Yogi" von Anna Trökes

Alltags-Yogi, Anna Trökes

Bereits in 2014 erschien ein ganz wunderbares Büchlein von Anna Trökes im GU-Verlag mit dem Titel "Der kleine Alltags-Yogi". Auch das Format ist untypisch klein für GU, der Inhalt allerdings wirklich gross! Anna beschrieb ihre Arbeit an dem Buch treffend: " ... habe ich versucht, den ganzen grossen Yoga in eine Nuss-Schale zu packen." Wir finden, das ist ihr sehr gut gelungen. Das Buch folgt der Reihe der acht Glieder des Yoga nach Patanjalis Yoga-Sutra. Dabei schafft es die Autorin in jedem Kapitel, die Gedanken und Lehrsätze Patanjalis zu verbinden mit unserem Alltag im 21. Jahrhundert - mit vielen praktischen Tipps, um Yoga im Alltag leben zu können. Handliches Format mit Klemmgummi und Lesezeichen, passt in jede Hand- und/oder Jackentasche, kann also überall und jederzeit zu Rate gezogen werden. Nur umsetzen muss man es dann noch selbst ...



...zurück zu Seitenanfang











"Thai-Yoga für Kinder"
Weiterbildung
mit Sandra Walkenhorst
Heidelberg, 12. bis 14. Mai 2017
(Beginn Freitag 18.30 Uhr, Ende Sonntag gegen 14 Uhr).
Alle Informationen zur Weiterbildung hier auf einem Blatt.


Bücher-Tipp

Warum bin ich nicht du?
Antworten auf philosophische Fragen von Kindern
von Tomi Ungerer, Diogenes, 2016, ISBN: 978-3257069808

Cover Ungerer


"Der Kleine Alltags-Yogi"
von Anna Trökes, GU, 2014, ISBN 978-3833840081

Alltags-Yogi, Anna Trökes